Zum Inhalt springen

Sonnenbrillen richtig auswählen: Welche Gefahren gehen vom Sonnenlicht aus ?

Sonnenbrillen richtig auswählen & Welche Gefahren gehen vom Sonnenlicht aus ? Um Ihre Augen gesund zu erhalten, sollten Sie unabhängig von der Jahreszeit bei Sonnenschein eine Sonnenbrille tragen, um sie vor den ultravioletten Strahlen des Sonnenlichts zu schützen. Das gilt auch für Kinder, deren Augen besonders empfindlich auf UV-Strahlung reagieren. In diesem Beitrag erfahren Sie, wie sich Sonnenstrahlung auf Ihre Augengesundheit auswirken kann und worauf Sie bei der Auswahl einer Sonnenbrille achten sollten, um Ihre Augen wirkungsvoll vor Sonnenlicht zu schützen.

Sonnenbrillen kaufen, Sonnenbrille richtig auswählen, Sonnenbrille, Sonnenlicht, UVA Strahlung, Augen, Sonnenlicht, Augengesundheit
Sonnenbrillen richtig auswählen - Schutz vor Sonnenstrahlen - Augengesundheit - Augenarzt Wien - Dr. Jamal Atamniy

Welche Gefahren gehen vom Sonnenlicht aus ?

Sonnenlicht besteht aus verschiedenen Wellenlängen, die wichtigsten Strahlen sind UVA und UVB. Eine Sonnenbrille hat den Zweck, die Augen vor dieser UV-Strahlung (UV steht für ultraviolett) zu schützen.

Wenn Sie Ihre Augen ungeschützt dem Sonnenlicht aussetzen, kann es zu unterschiedlichen Schädigungen kommen. Vielleicht sind Ihnen die Begriffe „Sonnenbrand im Auge” oder „Schneeblindheit” schon mal begegnet. Dabei werden Hornhaut und Bindehaut gereizt, nach dem Aufenthalt in der Sonne kommt es zu unscharfem Sehen und die Augen sind meist rot, brennen oder schmerzen. 

Besondere Vorsicht ist am Meer und generell am Wasser geboten, ebenso im Gebirge und überall dort, wo Sonnenlicht auf Schnee trifft. Wasseroberflächen, Sand und Schnee reflektieren Sonnenlicht extrem stark und verstärken dessen Wirkung um ein Vielfaches. 

UVA-Strahlen können die Netzhaut schädigen und / oder die Augenlinse eintrüben und so zu Grauem Star → … führen. UVB-Strahlen hingegen können zu Schäden an der Hornhaut führen. Das Heimtückische daran ist: Oft machen sich die Schäden erst nach längerer Zeit bemerkbar. Seien Sie deshalb lieber von vornherein vorsichtig und setzen Sie auf eine qualitativ hochwertige Brille als wirksamen Schutz.

Sonnenbrille kaufen: Worauf Sie achten sollten

Die Auswahl an Sonnenbrillen ist riesig – wir haben für Sie zusammengefasst, auf welche Parameter Sie beim Kauf Ihrer Sonnenbrille unbedingt achten sollten:                                                                                                                                                                           

  1. UV-Schutz: Um Ihre Augen wirksam zu schützen, sollte eine Sonnenbrille alle UV-Strahlen bis zu einer Wellenlänge von 400 Nanometern herausfiltern. Sie erkennen das an der Aufschrift „UV400” oder „100 Prozent UV-Schutz”. Für den Gebrauch im Alltag reicht dieser Schutz in der Regel – am Meer oder Wasser, im Schnee und im Gebirge benötigen Sie jedoch eher einen stärkeren Schutz. Außerdem empfiehlt sich hier ein zusätzlicher Infrarotschutz.                                                                                                                    

2. CE-Kennzeichnung: Seit 1.7.1995 dürfen nur noch Sonnenbrillen mit CE-Kennzeichen verkauft werden. Das CE-Zeichen besagt, dass die Sonnenbrille den geltenden europäischen Richtlinien und Qualitätsstandards entspricht. Sie finden das CE-Kennzeichen meist auf der Innenseite der Bügel.

3. Blendschutzkategorie: Sonnenbrillen werden in fünf Blendschutzkategorien eingeteilt, von 0 für sehr hohe Lichtdurchlässigkeit (für dunklere Umgebungen wie zum Beispiel in der Dämmerung geeignet) bis 4 für extrem wenig Lichtdurchlässigkeit (beispielsweise zum Skifahren geeignet).
Die Tönung der Gläser alleine sagt übrigens nichts über den UV-Schutz aus. Das bedeutet: Nicht automatisch die Sonnenbrille mit den dunkelsten Gläsern schützt am besten vor UV-Licht, sondern jene, deren Gläser aus hochwertigem Material mit eingebautem UV-Filter gefertigt sind. Extrem dunkel getönte Gläser setzen unter Umständen sogar den natürlichen Schutzmechanismus der Augen außer Kraft, da sich die Pupille bei Helligkeit normalerweise automatisch verkleinert und weniger Strahlung eindringen lässt.

4. Passform: Achten Sie bei der Auswahl und beim Kauf der Sonnenbrille darauf, dass sie sich Ihrer individuellen Kopfform perfekt anpasst. Dabei sind auch Schläfenbreite, Abstand der Augen sowie Position der Ohren zu berücksichtigen. Außerdem sollte die Sonnenbrille Ihre Augen möglichst vollständig abdecken und auch die Einstrahlung von der Seite verhindern – das lässt sich mit breiteren Bügeln erreichen.

5. Qualität der Gläser: Die Gläser dürfen keine Blasen, Schlieren, Einschlüsse oder andere Unregelmäßigkeiten aufweisen und auf einen leichten Fingerdruck hin nicht nachgeben. Ein durch das Sonnenbrillenglas fixiertes Objekt sollte sich bei leichtem Hin- und Herbewegen der Brille nicht verziehen oder verzerren.

6. Polarisationsfilter: Polarisierte Sonnenbrillen sind besonders für Auto- und Motorradfahrer sowie Wasser- und Skisportler von großem Nutzen, da polarisierte Gläser Blendungen verhindern, wie sie zum Beispiel auf nassen Fahrbahnen oder Skipisten entstehen.

So schützen Sie Ihre Augen vor Sonnenstrahlung

Wenn Sie fehlsichtig sind und eine Brille tragen, bietet sich natürlich eine Sonnenbrille mit Ihrer individuellen Stärke (Dioptrienanzahl) an. Vereinbaren Sie gerne einen Termin in unserer Ordination, um Ihre Augen von unseren SpezialistInnen fachgemäß untersuchen und Ihre exakte Dioptrienanzahl bestimmen zu lassen: telefonisch unter +43 1 406 51 36 oder per E-Mail an ordination@augenzentrumwien.at oder jederzeit über unser Online-Reservierungstool.